Die Brück‘ am Tay

18,00 

»Tand, Tand ist das Gebilde von Menschenhand.«

von Theodor Fontane
mit Bildern von Tobias Krejtschi
ab 5 Jahre, 24 Seiten, 21 x 28 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-78-1

 

Kategorie: SKU: 978-3-934029-78-1

Beschreibung

»Und es war der Zug. Am Süderturm/ Keucht er vorbei jetzt gegen den Sturm« – vorbei am Auge der Leserschaft, die durch Fontanes mitreißende Ballade Zeuge dieser realgeschichtlichen Tragödie wird, die den Kampf von Natur und Technik auf schaurig-magische Weise inszeniert.

Mit seinen ehrfürchtigen Illustrationen zu dem Ereignis, schafft Tobias Krejtschi einen Zugang, durch welchen Kinder behutsam an das dramatische Geschehen und seine gesellschaftskritische Bedeutsamkeit herangeführt werden.

 

Der Autor: Theodor Fontane, geboren 1819 in Neuruppin, gestorben 1898 in Berlin, gilt als Schöpfer des deutschen realistischen Gesellschaftsromans und zählt bis heute zu den bedeutendsten Balladendichtern.

 

Presse

Eselsohr

»Nuancenreiches Lila belebt Theodor Fontanes Ballade "Die Brück' am Tay" rund um ein Unglück in Schottland, als 1879 eine Eisenbahnbrücke einstürzt und der topmoderne Schnellzug zahlreiche Passagiere in den Tod reißt (…). Der Stolz auf den technischen Fortschritt und das Streben, Grenzen immer wieder neu auszuloten, stoßen auf Widerstand – im Verborgenen brodeln Zauberkessel und rätselhafte Gestalten, halb Tier, halb Mensch, hecken Düsteres aus. Wer sagt wann wem: Es reicht? Das ist fantastisch-überbordend und mit Wehmut visualisiert von Tobias Kejtschi. Sein zweiter Fontane-Streich!«

Der Büchernarr (Blog)

»In lediglich acht Strophen schafft es Fontane eine komplexe Geschichte zu packen, in der aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Katastrophe geschaut wird. Eine Einladung für den Kinderbuchillustrator Tobias Krejtschi, jeder Strophe eine Doppelseite zu widmen und die unterschiedlichen Blickwinkel zu verdeutlichen. (…) Es ist erstaunlich, wie gut Kinder solch eine komplexe Situation mit einem solchen vergleichsweise altertümlichen Text verstehen, wenn dieser gut illustriert und verdeutlicht wird.«

Detlef Rüsch (Amazon-Rezensent)

»Dieses Buch lebt von der Kraft der Sprache in Wort und Bild. Die so berühmte Ballade von Theodor Fontane wird hier sehr kindgerecht in Szene gesetzt, ohne dass die Bilder überwirkmächtig werden; vielmehr schaffen es die hervorragenden Illustrationen die Zeit des Industriezeitalters zu vergegenwärtigen, ohne hierbei zu sehr vergangenheitsverliebt zu werden. (…) Ein beeindruckendes Werk, das man sehr empfehlen kann (…)!«

Das könnte Ihnen auch gefallen…