Wilhelm Tell von Schiller

Wilhelm Tell

16.90

»Durch diese hohle Gasse muss er kommen …«

nach Friedrich SchillerTell-Posthorn
neu erzählt von Barbara Kindermann
mit Bildern von Klaus Ensikat
ab 7 Jahre, 36 Seiten, 22 x 30 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-18-7

 

Art.-Nr.: 78-3-934029-18-7 Kategorie:

Produktbeschreibung

Wilhelm Tell von Schiller: Die Schweiz im 13. Jahrhundert. Mitten in dem von feindlichen Truppen besetzten Land herrscht der tyrannische Landvogt Gessler, der zu immer grausameren Mitteln greift, um den Widerstand der rebellischen Bevölkerung zu brechen. Als er Wilhelm Tell, einen besonders kühnen Bogenschützen, zu einer ungeheuerlichen Tat zwingt, beschließt dieser, dem teuflischen Treiben ein Ende zu setzen …

Schillers großer Klassiker über den schweizerischen Freiheitskampf als packende Abenteuergeschichte: Die Spannung steigert sich vom sagenumwobenen Rütlischwur über Tells spektakulären Apfelschuss bis hin zum Höhepunkt in der Hohlen Gasse. Ein faszinierendes Stück Weltliteratur – mitreißend und mit viel Gespür fürs Original Wilhelm Tell von Schiller nacherzählt von Barbara Kindermann und grandios ins Bild gesetzt von dem bekannten Buchkünstler Klaus Ensikat.

Leseprobe

Presse

LUCHS-Jury der ZEIT

auf der Empfehlungsliste

BuchMarkt

»Kindermann konzentriert sich auf das Wesentliche, erzählt lebendig, spannend und poetisch (…). Ein kleines Kunstwerk.«

Süddeutsche Zeitung

»Ensikat zeichnet geradezu altdeutsch akribisch, dabei listig kleinteilig die surrealistische Beengung einer Welt, die Tells sagenhafter Meisterschuss weitete, mag er auch nie geschehen sein.«

bücher - Das unabhängige Magazin zum Lesen

»Sehr spannend (…).«

ZDF-online

»So schön kann hohe Literatur sein. Auch Erwachsene werden sich an dieser bibliophilen Ausgabe erfreuen.«

Deutschlandfunk

» (…) eine aufklärerische Rettungstat an traditionellem Bildungsgut (…), nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene.«

DER SPIEGEL - Bücher Spezial

»Meisterhaft (…) Kinder werden sich neben der spannenden Geschichte um den Apfelschuss vor allem vom lebendigen Detailreichtum der Bilder fesseln lassen.«

Brigitte Kultur

»Der Kindermann Verlag ist Spezialist für Klassiker, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Diesmal wurde Schillers ‚Wilhelm Tell‘ in Szene gesetzt. Mit Zeichnungen von Klaus Ensikat und einer liebevollen Nachdichtung von Barbara Kindermann.«

Basler Jugendschriftenkommission

»In verständlicher, klarer Sprache wird das literarische Werk Schillers mit der nötigen Kürze nacherzählt und mit eindrücklichen Bildern reich illustriert. Sehr ansprechend gemacht!«

die taz

»Schillers ‚Tell‘ zimmert Ensikat nun zum Stillleben. Dazu durchbricht
Kindermann die eigene Nacherzählung mit altbekannten Tell-Zitaten (…). So gelingt ein lehrreiches Kabinettstückchen: Klassiker fürs Pausenbrot. Statt schwer bekömmlich im Deutschunterricht.«

www.literaturtipp.com

»Auf hervorragende Weise öffnet die kindgerechte Nacherzählung jungen Lesern ab sieben Jahren die Tür zur klassischen Literatur!«

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

»Die von Klaus Ensikat illustrierte Ausgabe bringt Freude für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.«

Eselsohr

»(…) eine gelungene Alternative, um Kindern Schillers Drama außerhalb des Klassenzimmers näher zu bringen.«