Kandinsky Kinderbuch

Wer ist eigentlich dieser Kandinsky?

16.90

»Da die Zahl der Farben und Formen unendlich ist, so sind auch die Kombinationen unendlich …«

von Britta Benke
ab 6 Jahre, 44 Seiten, 22 x 26 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-32-3

 

Art.-Nr.: 978-3-934029-32-3 Kategorie:

Produktbeschreibung

Woran erkennt man eigentlich einen »Kandinsky«? Welche Motive begegnen uns in seinen Bildern immer wieder? Wie hieß die berühmte Kunstschule, an der er gearbeitet hat? Welche geometrische Form mochte er am liebsten? Und was ist eigentlich »Der Blaue Reiter«?

Kunstpädagogin Britta Benke begibt sich in ihrem Kandinsky Kinderbuch auf eine spannende Entdeckungsreise durch Leben und Werk des russischen Künstlers Wassily Kandinsky. Sie entführt kleine Leser ab 6 Jahren in die fantastische Welt seiner vielschichtigen Arbeiten und erklärt, wie Farben, Formen und Musik in den Werken Kandinskys zusammenhängen: blaue Kreise, rote Quadrate und gelbe Dreiecke – und jedes Element klingt auf seine Weise! Anhand zahlreicher Bilder und Fotos werden viele Fragen rund um Kandinskys Schaffen kindgerecht und anschaulich beantwortet.

Ein Kreativ-Workshop regt dazu an, auf den Spuren Kandinskys selbst tätig zu werden.

 

 

Der Künstler: Wassily Kandinsky, geboren 1866 in Moskau, gestorben 1944 in Neuilly-sur-Seine, war ein russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker. Er ist bekannt und berühmt als einer der Pioniere der abstrakten Malerei und des abstrakten Expressionismus. Durch seine Bilder und theoretischen Werke übte er einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Modernen Kunst aus.

Presse

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Die Autorin Britta Benke nutzt Kandinskys Werk, um jungen Lesern die Malerei näherzubringen und ihren kritischen Blick zu schulen. (…) Dieses Kunstbuch ist nicht zum Vorlesen und auch nicht als reines Lesebuch gedacht, vielmehr regt es zum gemeinsamen Erleben des Zusammenspiels von Linien, Farben und Formen an, zum Experimentieren mit der Wahrnehmung. Hemmungen der Kinder, auch selbst zum Malstift zu greifen, werden abgebaut.«

Die Welt

»Die Kunstpädagogin Britta Benke, die bereits Kinderbücher über Joan Miró, Pablo Picasso und Henri Matisse geschrieben hat und in Nordrhein-Westfalen Kunstworkshops für Kinder veranstaltet (…) stellt aber um so öfter die Frage: Was könnte es denn sein, was du da siehst? Während Britta Benke so die Fantasie herausfordert, führt sie wie nebenbei in die Farb-, Gedanken- und Bilderwelt des Russen (…).«

Harry & Pooh

»Die Reihe Kinder entdecken Kunst macht ihrem Namen auch mit diesem Kandinsky-Band alle Ehre: Hier werden Kinder wirklich anschaulich und konkret zur, nein, in die Kunst hineingeführt. Die Autorin wirft für die sorgfältig ausgesuchten und hervorragend reproduzierten Bilder schlicht Fragen auf; Fragen, die aber die Achtsamkeit für Besonderheiten schulen und den Blick schärfen, den Kunst ja herausfordern will. (…) Ganz gewiss werden damit alle aufmerksamen kleinen Leser das Versprechen einlösen können: ‚Am Ende weißt du, wie du Kandinskys Kunst erkennen kannst‘.«

media-mania

»Das Buch ist reich bebildert; es stehen zahlreiche Beispiele zur Verfügung, die der Leser in aller Ruhe betrachten kann. Viele Aufnahmen sind ganzseitig und die anderen noch groß genug, um das Entdecken von Details zuzulassen. Nicht zuletzt die Anregungen zum neugierigen, forschenden Interpretieren der Bilder und zum Selbermachen etwa von Schablonen empfehlen dieses Buch auch für die Schule. (…) Wer seinem Kind oder, als Lehrer, seiner Grundschulklasse Kunst, vor allem die interessante Entwicklung zum Abstrakten, näher bringen möchte, hat mit diesem Buch ein sehr gutes Werkzeug in der Hand.«

Amtsblatt Blumberg

»Spannend, einfühlsam und in kindgerechter Sprache nimmt Britta Benke ihre Leser mit auf eine Kunstschau, die keine Wünsche offen lässt. (…) Sachkundig interpretiert Benke wiederkehrende Motive wie unter anderem Reiter und Berge, Boote und Menschen und animiert die Betrachter sich in den Bildern auf Suchreise zu begeben.«

Libelle – Stadtmagazin für Leute mit Kindern

»Man spürt, dass die Autorin seit vielen Jahren Kunstworkshops an Düsseldorfer Schulen und Museen leitet, in denen sie die Sicht der Kinder auf Kunst erforscht hat. Ihre Begeisterung über die Vielschichtigkeit kindlicher Bildinterpretation ist auch im Buch enthalten.«