Kunst für Kinder

Maler Moll

15.90

»Ich bin der Maler Moll und male ganz schön toll. Ich bin zwar nur ein Hase, male meistens mit der Nase.«

von Joachim Rönneper

mit Illustrationen von Norman Junge
ab 4 Jahre, 40 Seiten, 22 x 28 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert

ISBN 978-3-934029-20-0

Art.-Nr.: 978-3-934029-20-0 Kategorie:

Produktbeschreibung

Augenzwinkernd führt Malerhase Moll den kleinen Betrachter durch die Gemäldegalerie der Moderne und so beginnt ein vielseitiger, erfrischend unterhaltsamer und urkomischer Rundgang in Versform, an dem auch Erwachsene ihren Spaß haben werden!

Sie wollten ihren Kindern schon immer mal souverän und spielerisch zugleich die Auflösung der traditionellen Kunstform erklären? Dadaismus, Kubismus, Ready Made, Eat Art und Surrealismus – Bilder und Antworten finden Sie in der kleinen Kunstgeschichte des Maler Moll: Wir stehen Kopf mit Georg Baselitz, bestaunen Andy Warhols Pop Art – hier natürlich in Karottenform –, erkennen im einohrigen Hasenmaler auf dem Weizenfeld Maler_Moll_Vignettesogleich das Genie Van Goghs und tauchen tief ein in Picassos »blaue Periode«.
Unter dem Motto »Malung & Dichterei« nach Kurt Schwitters bietet Maler Moll eine herrliche Bilderbuch-Hommage an die Kunst für Kinder!

Leseprobe

Presse

Robert Gernhardt

»Der Maler Moll hat mir ausgezeichnet gefallen, Text und Bild sind von schöner Unangestrengtheit und voller Kunstverstand.«

Süddeutsche Zeitung

„Maler Moll ist ein Hase, der… die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts durchwandert ­ begleitet von Reimen, die diesen imaginären Museumsbesuch zum Kinderspiel werden lassen.“

Deutschlandfunk

»Dies ist ein besonderes Buch über Kunst…, das so spielerisch und ironisch zugleich daherkommt, dass es wie ein eigenes Kunstobjekt erscheint.«

Neue Zürcher Zeitung

»Viel Wissen und Esprit sind in dieses Buch eingeflossen.«

Brigitte

»Alle sprechen von van Gogh, aber keiner erklärt ihn so gewitzt wie Maler Moll.«

Kunstforum

»Moderne Tiergeschichten mit ähnlich heiterer Leichtigkeit und hintersinnigem Witz findet man vielleicht nur noch bei F.K. Waechter.«

Literarische Welt

»Dieser Hase hat es faustdick hinter den Löffeln.«

Kieler Nachrichten

»Ein witziges Kinderbuch nicht nur für Kunstfreunde.«