Cover_Mcbeth_WfK_72dpi
12-icc4-iccBildschirmfoto 2015-12-10 um 14.24.39

Macbeth

16.90

»Schön ist hässlich, hässlich schön: Schwebt durch Dunst und Nebelhöh’n!«

nach William Shakespeare
neu nacherzählt von Barbara Kindermann
mit Bildern von Anna Severynovska

ab 7 Jahre, 36 Seiten, 22 x 30 cm
Halbleinen, Pappband matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-68-2

 

Vignette Bild 6 - icc

Art.-Nr.: 978-3-934029-68-2 Kategorie:

Produktbeschreibung

Die schottischen Feldherren Macbeth und Banquo reiten nach einer siegreichen Schlacht stolz zum Schloss ihres Königs zurück. Doch auf dem Heimweg begegnen ihnen drei geheimnisvolle Hexen, die die beiden Helden mit rätselhaften Weissagungen zutiefst verwirren. Macbeth begrüßen die drei Zauberschwestern gar als künftigen König. König? Noch nie war es Macbeth in den Sinn gekommen, jemals Herrscher zu sein. Doch jetzt weckt diese Prophezeiung seine Machtgier und der Gedanke an den Thron lässt ihm keine Ruhe mehr. Macbeth und seine Gemahlin beschließen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen – sie schmieden einen tödlichen Plan …

Barbara Kindermann erzählt in der Reihe Weltliteratur für Kinder gekonnt eines von Shakespeares bekanntesten Bühnenstücken spannend für Kinder nach. Mit atmosphärischen Illustrationen setzt Anna Severynovska die Geschichte um Herrschsucht, Verrat und Magie atemberaubend in Szene – Macbeth für Kinder!

Presse

Der Tagesspiegel

»Für junge Leser eine spannende Rittergeschichte, aus der sich viel über tödlichen Ehrgeiz und Ruhmessucht lernen lässt, schön illustriert von Anna Severynovska (…). Behutsamer kann man sich einem Werk der Weltliteratur in dieser kindgerechten Form nicht annähern.«

Brigitte

»Am 23. April ist Welttag des Buches. Das ist Shakespeares Todestag – und dieses Jahr sogar der 400.! Ein schöner Grund, mit diesem Prachtband aus der Reihe Weltliteratur für Kinder die Leidenschaft fürs Lesen zu wecken.«

Eselsohr

»Barbara Kindermann gelingt es, die berühmte Story in Prosa auf wenigen Seiten lebendig einzufangen. Das von Anna Severynovska stimmig, doch nie übertrieben realistisch illustrierte Buch setzt die Reihe ‚Weltliteratur für Kinder‘ fort.«

sandammeer.at

»Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, in Büchern des Kindermann Verlages zu blättern. Der Respekt und die Verbundenheit zu den Dichtern, denen auf zeitgemäße Weise begegnet wird, ist spürbar. (…) Nun, auch beim ‚Macbeth‘ durfte ich also wieder in eine magische Welt eintauchen. (…) Barbara Kindermann erzählt diese zeitlose Dichtung mit starkem Fokus auf die märchenhafte Dimension. Die Bilder von Anna Severynovska zeigen Schlüsselsezenen und verstärken somit die gewaltige Dramatik der Geschichte. Also, so und so ein Fest für Bibliophile!«

Märkische Oderzeitung»

»Die Autorin Barbara Kindermann hat ‚Macbeth‘ in der Reihe ‚Weltliteratur für Kinder‘ jetzt spannend und verständlich nacherzählt. Dabei sind auch einige Originalzitate erhalten geblieben, sodass man einen Eindruck von Shakespeares Sprache bekommt. Dem düster-mysteriösem Stoff angepasst sind die Illustrationen von Anna Severynovska.«

webcritics.de

»Wer seinen Kindern Klassiker der Weltliteratur näher bringen möchte, ist mit der Adaptions-Reihe des Verlags Kindermann gut beraten und die Umsetzung von ‚Macbeth‘ durch Barbara Kindermann und Anna Severynovska ist einer der am besten gelungenen Titel ihrer Reihe. Uneingeschränkt zu empfehlen.«

Wiener Journal

»Stimmungsvoll bebildert ist das Buch auf jeden Fall, mit einer Sprache, die zwischen Shakespeare und Märchenspannung eine Brücke sucht.«

Jukibuz

»Barbara Kindermann erzählt eine der bekanntesten Tragödien William Shakespeares kindgerecht nach. Anna Severynovska setzt in ihren Illustrationen die Gier, den Zauber und die dunklen Intentionen der Hauptfiguren anschaulich in Szene. Sehr empfehlenswert.«

Basler Biechergugge

»Wieder einmal gelingt es dem Kindermann Verlag einen dramatischen Stoff, der einem Gruselmärchen nicht nachsteht, mit stimmungsvollen Aquarellbildern und kindgerechtem Erzähltext an ein junges Publikum zu bringen. (…) Auch für größere Lesende kann das erzählte Theaterstück einen Überblick über die komplexe Geschichte bieten, bevor sie sich an den Originaltext von Shakespeare wagen.«