Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Gedicht für Kinder Kindermannverlag
ribbeck-2-1ribbeck-4ribbeck-9

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

15.90

»Lütt Dirn, kumm man röwer, ich hebb ’ne Birn.«

von Theodor Fontane
mit Bildern von Dorota Wünsch
ab 4 Jahre, 24 Seiten, 21 x 28 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-66-8

 

Art.-Nr.: 978-3-934029-66-8 Kategorie:

Produktbeschreibung

Ob kichernd-scheue Mädchen oder kecke Jungs: Der großherzige Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland hat für alle ein offenes Herz. Er verschenkt Jahr für Jahr die köstlichen Birnen aus seinem Garten an die Kinder im Dorf. Doch wie soll es nach seinem Tod weitergehen? Zu Recht misstraut er seinem geizigen Sohn und befürchtet, dass dieser künftig keine Birnen mehr verteilen wird. Er schmiedet einen genialen Plan, um die Kinder auch über seinen Tod hinaus reich mit den süßen Früchten zu beschenken und sein Vermächtnis gelingt. Dorota Wünsch hat die Ballade frisch und witzig illustriert. Ein weiteres Juwel in der Reihe Poesie für Kinder!

Der AutorTheodor Fontane hat diese wunderbare Begebenheit aus Brandenburg vor über 100 Jahren in Reime gefasst. Sein Gedicht ist weit über die Region hinaus bekannt geworden.

Presse

OPUS Kulturmagazin

»Dorota Wünschs Herr Ribbeck ist ein famoser Schnauzbartträger, sehr eigen, klar. Und das Havelland schwelgt in zarten Herbstfarben.«

Amtsblatt Blumberg

»Hinreißend in herbstlichen Farben hat Dorota Wünsch witzig und charmant die eindringliche Geschichte illustriert. Überall finden sich Birnen, aber auch ein kleiner Vogel und ein Hund, die die jeweilige Stimmung der Gedichtsstrophen noch einmal interpretieren und von den Kindern auf jeder Buchseite gesucht und und gefunden werden. Ein wunderschönes Buch ganz sicher nicht nur für Kinder, das mit der gelungenen Einheit von altem Text und zeitgenössischer lebhafter Illustration überzeugt.«

ekz.bibliotheksservice

»In diesem wunderschönen Buch, das immer wieder zum Betrachten einlädt, stimmt einfach alles: Die von Fontane in einem heiteren Gedicht umgesetzte wahre Begebenheit um den gutherzigen Herrn von Ribbeck aus dem 18. Jahrhundert zusammen mit den ausdrucksstarken und witzigen Illustrationen in leuchtenden Herbstfarben von Dorota Wünsch. (…) Wie die anderen Titel der attraktiven Reihe ist auch dieser Klassiker ein Schatz für den Kinderpoesiebestand, der auch Erwachsene erfreuen wird.«