Der Taucher
Taucher1Taucher2Taucher3

Der Taucher

15.90

»Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp …?«BdM1_freigestellt

von Friedrich Schiller
mit Bildern von Willi Glasauer
ab 7 Jahre, 32 Seiten, 21 x 28 cm
Halbleinen, Pappband, matt kaschiert
ISBN 978-3-934029-33-0

 

Art.-Nr.: 978-3-934029-33-0 Kategorie:

Produktbeschreibung

Dieser Ausruf des Königs bildet den Auftakt zu Friedrich Schillers berühmter Ballade: Der Taucher. Wem es gelingt, einen goldenen Becher aus dem wütenden Meer zu bergen, der darf diesen behalten. Zum Entsetzen der Menge wagt ein kühner Edelknecht den gefährlichen Sprung von der steilen Klippe. Sein Mut zahlt sich aus. Doch der König erhöht den Einsatz und fordert den Jüngling ein zweites Mal auf sein Leben zu riskieren und nach dem goldenen Becher zu tauchen. Diesmal winkt ihm als Belohnung die Hand der schönen Königstochter. Nimmt er die Herausforderung noch einmal an? Und bleibt ihm das Glück in diesem Machtspiel des Königs auch weiterhin treu?

Willi Glasauers beeindruckende Illustrationen in Der Taucher lassen das dramatische Geschehen im tosenden Meer mit seinen gefährlichen Strudeln, spitzen Korallen und furchtbaren Seeungeheuern zum Erschauern lebendig werden. Ein weiterer Band der Reihe Poesie für Kinder, in welchem ein bedeutsames Werk der deutschen Klassik kleinen und großen Lesern auf unvergleichliche Art nahe gebracht wird.

 

Leseprobe

 

Der Autor: Friedrich Schiller, geboren 1759 in Marbach, gestorben 1805 in Weimar, gilt neben Goethe als bedeutendster deutscher Dichter.

 

Presse

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

»Buch des Monats, Juli 2009«

Eselsohr

»Glasauers verhalten kolorierte Bebilderung des ‚Tauchers‘ ist in jeder Hinsicht eindeutig und evoziert mit historisch anmutendem Setting die Balladentradition, die Volkserzählung und die mittelalterlichen Inspirationen. Er kleidet das Volk in Gewänder à la Breughel, zeigt gerüstete Ritter und Hofnarren, ein Edelfräulein samt Schoßhund und den König mit rubinbesetzter Krone. Die Schraffurentechnik lässt das Wasser bedrohlich strudeln, schäumen, wogen. (…) Die zeichnerische Deutlichkeit erleichtert den Zugang zur Moral des Textes: vom unerhörten Mut und der menschlichen Hybris, das Schicksal leichtfertig herauszufordern.«

Sächsische Zeitung

»Willi Glasauer hat Schillers Ballade ‚Der Taucher‘ mit zauberhaft zarten Federzeichnungen illustriert. Auch die Ungeheuer der Tiefe gelingen ihm Furcht einflößend gut.«

literaturmarkt.info

»Willi Glasauer hat die 27-strophige Ballade von Schiller mit seinen beeindruckenden Illustrationen für Kinder ab 7 Jahren aufbereitet und für diese Zielgruppe greifbar gemacht. Mit dem visuellen Aspekt ist eine Form der Wahrnehmung hinzugekommen, die gerade bei der Aufbereitung von klassischer Literatur für jüngere Kinder enorm wichtig ist. Dadurch können eventuell auftretende sprachliche Schwierigkeiten auf anderer Ebene gelöst werden. Insbesondere mit seiner Darstellung der Unterwasserwelt und dem Grauen, das den mutigen Knappen dort erwartet, hat er nicht nur die Molche, Salamander, Rochen und Haie zum Leben erweckt, sondern man fühlt auch, wie das Meer ‚wallet und siedet und brauset und zischt‘.«

»Zum Glück Bücher«, der Auswahlkatalog vom Arbeitskreis für Jugendliteratur

»Glasauer hat in seinen feingestrichelten, in matten Farben kolorierten Federzeichnungen die aufgeregte Stimmung der Hofgesellschaft und die grausige Atmosphäre der Unterwasserwelt stimmig eingefangen und der altbekannten Ballade ein neues Gesicht gegeben. Wie alle Bänder der Reihe ‚Poesie für Kinder‘ hervorragend gestaltet und mit Anmerkungen versehen.«